Allgemein

Ehemals Präsident Uruguays: José Mujica – Der Präsident des Volkes

Der ehemalige Präsident von Uruguay: José Mujica.

Der hellblaue Käfer war sein Dienstfahrzeug, mit dem er immer fuhr. Auf die “Staatskarossse” pfiff er ebenso, wie auf den Präsidentenpalast. Er lebte während seiner Amtszeit weiterhin auf seiner kleinen Farm, wo er als Blumenzüchter arbeitete.

Mujica war Präsident von 2010 bis 2015. Nur eine Amtszeit, denn in Uruguay darf man keine zwei Amtszeiten hintereinander Präsident sein. Und damit geht es schon los. In Deutschland darf der Bundespräsident (Funktion des “Grüßonkels”) zwei Amtszeiten ausüben – Kanzler darf man allerdings ewig. Die Folgen nach 16 Jahren Merkel oder Kohl sind offensichtlich.

Zurück nach Uruguay, zu José Mujica. Krawatten trug Mujica aus Prinzip nicht. Auch bei Staatsbesuchen nicht. Staatsgäste soll er auf seinem “Bauernhof” auch schon mal in Gummistiefeln empfangen haben.

Er wurde der ärmste Präsident der Welt genannt. Dabei verdient Uruguays Präsident mit umgerechnet 12.500 US-Dollar extrem gut für örtliche Verhältnisse. Nur: das Geld behielt er gar nicht: 90 Prozent seines Gehalts spendete er an wohltätige Organisationen. Er selbst behielt gerade mal 800 Euro.

„Ich finde diesen Betrag in Ordnung.“ erklärt Mujica. „Der Großteil der Einwohner Uruguays verdient sogar weniger, also sollte das auch für mich ausreichend sein.“ Eine Einstellung, die unseren Politikern wohl nicht besonders einleuchtet. In Deutschland weiß Kanzler Scholz noch nicht einmal den aktuellen Benzinpreis – weil er bei seinem Gehalt nicht so genau darauf achten müsse, wie er selbst vor Kurzem in einem Interview berichtete.

Deutschland?

Mit Jens Spahn wurde ein Mann “Gesundheitsminister”, der bereits vorher Pharmalobbyist war:
https://wir-treten-zurueck.de/spahn-lobbyist/
Wer den Kaufpreis seiner Millionenvilla in Berlin veröffentlichte wurde schon mal mit “Anwälten überzogen”:
https://wir-treten-zurueck.de/villa-jens-spahn/

Herr Lauterbach, der Nachfolger? Dieser war in die Skandale um Lipobay und Reductil (einem Appetitzügler) involviert. Zum Lipobay-Skandal hatte ich vor einigen Jahren bereits veröffentlicht: SAUEREI! Der Lipobay-Skandal und die Todesfälle:
https://www.naturheilt.com/lipobay-skandal/
Die industriefreundliche „Forschungsarbeit“ begründet Herr Lauterbach immer wieder mit Studien, die seine Position unterstützten, auch wenn es sich um praktisch unwissenschaftliche Veröffentlichungen handelte. Hochwertige Studien mit gegenteiligen Ergebnissen wurden ausgeblendet. Wie es in Sachen C. aussieht ist “Eingeweihten” bekannt. Indes rennt das Volk mit Maske herum und glaubt den Ausführungen…
Vor ein paar Wochen fragte ich bereits wer wohl der geeignetere Gesundheitsminister wäre? Lauterbach oder Wodarg?
https://wir-treten-zurueck.de/lauterbach-oder-wodarg/

Kanzler Scholz? Der Mann mit “Gedächtnislücken” und erster Kanzler, der bei dessen Wahl zum Bundeskanzler bereits “Dreck am Stecken” hatte (zumindest der “Dreck” der bereits öffentlich bekannt ist):
https://wir-treten-zurueck.de/olaf-scholz-skandale-affaeren/

Abgeordnete in Sachen Maskenaffäre dürfen das Geld behalten. Alles kein Problem. Und wenn selbst Sauter und Nüßlein wie Waisenknaben wirken muss man nur nach Süden blicken:
https://wir-treten-zurueck.de/maskenaffaere-tandler/

Das offensichtliche Problem sind aber nicht unsere “Politiker” – es sind die Verstrickungen dahinter. Die Konzerne die bereits derart mächtig sind und derart viel Geld besitzen, dass sich das fast kaum einer vorstellen kann. Wer diese Konzerne sind?
Na, dann schaut mal:
https://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/big-pharma-die-medien-blackrock-vanguard/

Blackrock? Friedrich Merz, jetzt Vorsitzender der CDU, war von 2016 bis 2020 Aufsichtsratsvorsitzender und Lobbyist für BlackRock in Deutschland. Fragen?

Indes glauben die meisten Deutschen brav alles, was Ihnen von der Regierung und ihren Vorgesetzten erzählt wird. Dabei muss ich wieder an den britischen Anthropologen Edward Dutton denken, der behauptet, dass der IQ-Quotient in Europa in den letzten 20 Jahren kontinuierlich abgenommen habe, und wir auf absehbare Zeit ein intellektuelles Niveau erreichen werden, das keine weiteren „zivilisatorischen Errungenschaften“ mehr zulässt. Ich meine, dass wir dort bereits längst angekommen sind:
https://renegraeber.de/blog/wir-werden-immer-duemmer/

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.